Herzlich willkommen auf der Homepage des

Liederkranz 1833 Gültstein e.V

Erfolgreiche Jahrehauptversammlung 2019

Gesunde Finanzen, engagierte Mitglieder und viele gelungene Veranstaltungen – der Vorstand des Liederkranzes 1833 Gültstein hat bei seiner Jahreshauptversammlung am Freitag, 22.3.19, im Feuerwehrgerätehaus Gültstein ein positives Fazit über das vergangene Jahr gezogen. Sorgen bereitet allerdings, dass nur wenige neue Mitglieder zum Verein dazustoßen. 2019 steht auch beim ältesten Verein Gültsteins ganz im Zeichen des 1250. Ortsjubiläums.

Ortsvorsteher Gerhardt Kauffeldt berichtete in seinem Grußwort unter anderen darüber, dass sich das Neubaugebiet Gartenäcker aufgrund der archäologischen Funde weiter verzögert. Dabei brauche Gültstein dringend ein neues Neubaugebiet – auch um Familien mit Kindern Wohnraum anbieten zu können. Das zeige sich auch daran, dass die Zahl der Kinder an der Grundschule in den vergangenen Jahren stark gesunken sei. Ein Umstand, der auch Chorleiterin Monika Blaschke zu schaffen macht. Blaschke leitet den Gültsteiner Singkreis, eine Kooperation zwischen Liederkranz und Grundschule. „Seit ich 2010 als Chorleiterin angefangen habe, hatten wir immer mindestens 20 Kinder im Singkreis. Dieses Jahr sind es erstmals weniger“, berichtet sie. Da die aktuell 17 Kinder jedoch alle „Feuer und Flamme“ seien, blickt sie zuversichtlich auf das kommende Jahr. Im Sommer führt der Singkreis das Musical „Max und die Käsebande“ auf und eröffnet im Winter traditionell den Weihnachtsmarkt.

Die Chorleiterin des Männerchores, Ruth Munz-Bechtel, attestierte ihrem Chor in Abwesenheit, dass er trotz zunehmendem Alter nach wie seine Auftritte mit Bravour meistere und einen guten Klang habe – eine Tatsache, die der Chor im Rahmen der Versammlung unter der Leitung von Vize-Chorleiter Fritz Gauß mit vier Liedern eindrücklich unter Beweis stellte. 12 Männer aus Gültstein zählt der Chor heute, der sich bereits vor vielen Jahren mit dem Liederkranz Tailfingen zusammengetan hat, dessen 16 Aktive den Chor komplettieren.

29 Aktive singen derzeit im gemischten Chor „Total Vokal“. Auch dessen Chorleiter Johannes Söllner musste sich für die Versammlung entschuldigen, ließ jedoch einen launigen Bericht verlesen. Söllner ist erst seit einem halben Jahr Chorleiter bei Total Vokal, blickt aber bereits auf mehrere Höhepunkte zurück, etwa auf das Weihnachtssingen, einen Gospelgottesdienst zur Eröffnung des Jubiläumsjahres und einen Auftritt im SWR-Fernsehen. „Bekannt aus Funk und Fernsehen“ – so bezeichnete Söllner seinen Chor mit einem Augenzwinkern.

Für das Jubiläumsjahr ruft Total Vokal derzeit einen Projektchor ins Leben, der nach zwei kurzen Proben den offiziellen Festakt am 6. April bereichern soll. Das bekannte Lied „Conquest of Paradise“ wird der Projektchor einstudieren und sucht dazu vor allem noch singfreudige Männer. Proben finden jeweils am 28. März und 4. April statt.

Eine auch in solch einem geschichtsträchtigen Verein wie dem Liederkranz Gültstein nicht alltägliche Ehrung gab es für 60 Jahre Mitgliedschaft. Rudi Asch fehlte zwar entschuldigt, wurde aber dennoch herzlich geehrt. Gottlob Notter wurde im Namen des Chorverbandes Otto Elben für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Zu Ehrenmitgliedern ernannte der Liederkranz nach 35-jähriger Mitgliedschaft Georgios Chatzigiannidis, Karl-Heinz Gräther, Robert Hug, Otto Maier, Walter Niethammer, Rudi Stügelmaier, Werner Unsöld, Holger Wehmeyer, Rolf Zeeb und Dieter Zischeck. Urgestein Ernst Hahn erhielt einen Geschenkkorb für 60 Jahre vollständigen Besuch der Singstunde.

Kassiererin Claudia Immenschuh stellte gewohnt souverän den Kassenbericht vor. Vor allem mit der Ausrichtung der Landmaschinentage bei der Firma Claas in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein erwirtschaftete der Verein 2018 ein Plus von rund 4.700 Euro. Dank dafür gebühre den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die diesen Kraftakt möglich gemacht haben, betonte Immenschuh. Nach den Vorstandberichten, die keinerlei Fragen aufwarfen, entlastete die Versammlung den Vorstand einstimmig.

Ortvorsteher Kauffeldt leitete daraufhin den Tagesordnungspunkt Wahlen. Astrid Schimetschek wurde einstimmig zur Schriftführerin gewählt. Ihr Vorgänger Hannes Huber war aus Gültstein weggezogen und erhielt zum Abschied ein großes Dankeschön in Form eines jungen Zwetschgenbaums. Heinz Kapp wird den Liederkranz für eine weiteren Amtsperiode als Kassenprüfer unterstützen.

Der Vorstand dankt allen Mitgliedern und Gästen für ihr Kommen.

 


Liebe Gültsteiner (und Gültsteinerinnen)

An dem offiziellen Festakt zum Jubiläum 1250 Jahre Gültstein am 06. April in der TV Halle werden wir den Song: „Conquest of paradise“ singen.

Dazu laden wir speziell euch Männer aus Gültstein ein.

Es ist die einmalige Chance den ganz eigenen, satten  Gültsteiner Männer-Klang zu erzeugen und mitzuerleben.

Lasst euch das nicht entgehen!! 

Die meisten Gültsteiner werden an diesem Abend sowieso vor Ort sein.

So ist der zeitliche Aufwand, für 2 vorhergehende roben von je 1 Stunde, gering.

Die Melodie kennt jeder.

Proben:    Donnerstag, 28. März, 19:30 Uhr und

                  Donnerstag, 04. April 2019, 19:30 Uhr       im Mehrzweckraum der Grundschule Gültstein                          

Wir freuen uns auf euch und darauf, das zusammen auf die Beine zu stellen.

--Bitte sprecht jeden in Frage kommenden Mann an und erzählt es vielen anderen weiter!!   Danke!--

Kontaktadresse: Sabine Barleon;  info(at)liederkranz-gueltstein.de;   Tel.: 07032 7880992 und alle Chormitglieder


Unser Männerchor

... probt dienstags ab 20 Uhr. Infos zum Chor finden Sie hier.


TotalVokal - der junge gemischte Chor in Gültstein

... probt Donnerstags ab 20 Uhr. Infos zu TotalVokal finden Sie hier.